ADS/ADHS Glossar

Alle | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Es gibt 4 Einträge in diesem Verzeichnis, die mit dem Buchstaben D beginnen.
Deprivierende Verhältnisse
Familiäre Bedingungen, die sich negativ (z.B. verwahrlosend) auf das Kind auswirken

Dopamin
Botenstoff des Gehirns. Dopamin spielt eine wichtige Rolle bei der Reizweiterleitung an den -> Synapsen.

DSM IV
Diagnostic and Statistical Manual of the American Psychiatric Association, 1994 (4. Überarbeitung) Das DSM IV ist eine Richtlinie zur Einteilung psychischer Störungen nach Empfehlungen der amerikanischen Gesell- schaft für Psychiatrie (APA). Für ADS/ADHS werden drei Unterklassifizierungen genannt: der überwiegend unaufmerksame Typus, der überwiegend hyperaktiv-impulsive Typus, die gemischte Form, bei der alle drei Verhaltensauffälligkeiten (unaufmerksamer, impulsiver und hyperaktiver Typ) vorliegen

DVT
Deutscher Fachverband für Verhaltenstherapie e.V. Der DVT wurde 1992 als Nachfolgeorganisation des Fachverbandes Klinische Verhaltenstherapie (FKV) und der Deutschen Akademie für Verhaltenstherapie (DAVT) gegründet. Im DVT sind verhaltenstherapeutisch tätige Diplom-Psychologen und Ärzte sowie Ausbildungsinstitute für Verhaltenstherapie vertreten, die sich für hohe Qualitätsstandards in der Aus- und Weiterbildung wie auch der Anwendung von Verhaltenstherapie in der ambulanten und stationären Patientenversorgung engagieren